Cranio-sakrale Osteopathie

Schädel (cranium) und Kreuzbein (sacrum) sind durch die Wirbelsäule und das Rückenmark miteinander verbunden. Auf diesem Weg werden Störungen von unten (Füße, Beine, Becken) nach oben und umgekehrt übertragen.

Die Verbindungen zwischen den einzelnen Schädel- und Gesichtsknochen sollten genauso frei beweglich sein wie die übrigen Gelenke des Körpers, um den Fluß des Liquors zu gewährleisten, und Störungen im Kopfbereich zu vermeiden (Augen, Nasennebenhöhlen, Ohren, Kiefergelenke
s. Physiotherapie. Wichtiger Bestandteil in der Behandlung von Kopfschmerz, Schwindel, Tinnitus ...

Der cranio-sakrale Rhythmus, mit dem der Liquor das Rückenmark zwischen Schädel und Kreuzbein umspielt pulsiert schon im Fetalstadium in unserem Körper. Seine Vitalität harmonisiert das Nervensystem. Darüber hinaus schafft das Harmonisieren dieses Rhythmus einen Zustand tiefster Entspannung in Körper und Geist, was als sehr angenehm empfunden wird und gleichzeitig emotionale Prozesse initiieren kann.